So bringen Sie Vintage-Charme in Ihre Küche

Einrichten & Dekorieren

So bringen Sie Vintage-Charme in Ihre Küche

Ob echt antike Möbel oder diejenigen mit nachgeahmten Gebrauchsspuren – sie verleihen einem Raum Charme und Gemütlichkeit. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen sechs Elemente vor, mit denen Sie Ihre Küche im Vintage-Stil einrichten können.

Antiker Küchenherd in modern umfunktionierter Version

Um die Jahrhundertwende zierte ein solcher Herd jede Küche. Er diente nicht nur zum Kochen und Backen, sondern auch als Heizung. Betrieben wurde er mit Feuerholz. Das antike Stück auf dem Bild hat die Eigentümerin umfunktioniert: Mit einer neuen Arbeitsplatte auf dem ehemaligen Kochfeld und einem angebauten Regal entsteht zusätzlicher Stauraum in der Küche. Und dekorativ ist es obendrein. Einige Hersteller bieten moderne Küchenherde in diesem Vintage-Design an. Darauf können Sie wie früher Ihre Speisen zubereiten, müssen jedoch auf innovative Technik nicht verzichten.

Das Steinspülbecken im Stil der 20er Jahre

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts waren Spülbecken aus Edelstahl eher eine Seltenheit. Stattdessen kamen Stein und Keramik zur Anwendung, wie in der oben abgebildeten Küche im Stil der 1920er Jahre. Das Spülbecken gliedert sich wunderbar in das freistehende Küchenmöbel ein und ist umrahmt von Schubladen und Schränken. Diese Keramikspülen sind meist sehr tief oder sehr breit.

Vintage-Esstisch mit zusätzlichem Stauraum

Ebenfalls in die Zeit der 1920er und 1930er Jahre gehört dieser Esstisch. Die hölzerne Oberfläche harmoniert wunderbar mit natürlichen Stoffen wie Baumwolle oder Leinen. In den Schubladen können Sie Utensilien wie Streichhölzer, einen Flaschenöffner oder Besteck verstauen. Solche Tische und weitere alte Möbel finden Sie am ehesten auf Flohmärkten oder auf Anzeigenportalen im Internet. Mit einem neuen Farbanstrich können Sie diese dann schnell aufpeppen.

Buffetschrank im Vintage-Design

Zu Großmutters Zeiten gehörten diese Buffetschränke zur Grundausstattung einer Küche. Die Vitrine im oberen Teil bietet Platz für Geschirr, im unteren Teil lagern Töpfe und Pfannen. Die Ablage in der Mitte dient als zusätzliche Arbeitsfläche oder zur Dekoration. Wenn Sie Ihre Küche mit solch einem Vintage-Buffetschrank verschönern möchten, können Sie ein älteres Modell kaufen oder Sie wählen neue Möbel, die im Stil dieser Zeit gestaltet sind.

Der Retro-Kühlschrank der Fünfziger Jahre

Die riesigen Kühlschränke der 1950er Jahre präsentieren sich in knalligen Farben wie Rot, Gelb und Blau oder in zarten Pastelltönen. In Kombination mit den passenden Stühlen und Deko-Objekten kommt das Flair eines Diners auf, der typisch amerikanischen Gaststätte. Hersteller wie Smeg, Gorenje oder Bosch produzieren diese amerikanischen Retro-Kühlschränke und setzen dabei auf modernste Technik. So sparen Sie Energie in der Küche, denn ein historisches Modell hat einen weitaus höheren Stromverbrauch.

Die bunten Tapeten der Siebziger

In den 1970er Jahren träumten die Menschen von fernen Galaxien – alles stand im Zeichen des Space-Zeitalters. Das zeigte sich auch bei den Tapeten. Farbenfrohe geometrische und surrealistische Muster sowie Motive aus Flora und Fauna ließen jeden Raum zum Blickfang werden. Diesen Effekt können Sie ebenso nutzen. Verschönern Sie beispielsweise die Wand hinter Ihrem Esstisch mit einer typischen Tapete aus dieser Epoche. Oder verschönern Sie Ihre Küchenzeile mit einer Küchenrückwand aus Glas mit einem Vintage-Motiv Ihrer Wahl.

Ihr individueller Stil mit antiken oder neuen Möbeln

Wie Sie diese Elemente miteinander kombinieren, bleibt ganz Ihnen überlassen. Stöbern Sie über Flohmärkte oder in Antikgeschäften, um echte Vintage-Klassiker zu finden. Oder schauen Sie in Möbelmärkten online und vor Ort vorbei. Da die Vintage-Küche immer beliebter wird, gibt es zahlreiche Einrichtungsgegenstände mit imitierten Gebrauchsspuren.

Und wenn Sie für die Neugestaltung Ihrer Küche noch die richtige Farbe suchen, haben wir ein paar Tipps in unserem Blog-Beitrag „Wie Sie Ihre Küche aufpeppen – 4 kreative Ideen mit Farbe“.