Blog
Blog Einzelansicht

Smart Home in der Küche – intelligente Geräte für mehr Komfort
13.06.2017 09:47 Alter: 16 days
Von: Smart Home Küche, intelligente Küche, smarte Küchengeräte

Smart Home in der Küche – intelligente Geräte für mehr Komfort

Lechner-Blog-Smart-Home-Küche-1

Wer moderne Technik für mehr Komfort in seiner Wohnung nutzen will, kommt am Trend des Smart Homes nicht vorbei. In unserem Blog haben wir Ihnen bereits verschiedene Möglichkeiten zur Umsetzung in Häusern und Wohnungen vorgestellt. Dank innovativer Technologien lässt sich das Smart Home auch in der Küche etablieren. Mit welchen intelligenten Geräten und Prozessen das funktioniert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Der perfekte Kaffee per App

Wenn Sie morgens in die Küche kommen, erwartet Sie bereits ein duftender, heißer Kaffee – genau so, wie Sie ihn mögen. Möglich wird dies durch Kaffeevollautomaten, die sich mit einer App steuern lassen. So funktionieren im Prinzip die meisten smarten Geräte: Über WLAN oder Bluetooth sind sie ins Heimnetz eingebunden. Über die dazugehörigen Apps auf dem Smartphone können Sie dann beispielsweise den Kühlschrank einsehen oder die Temperatur des Backofens regeln, ob von zu Hause oder vom Supermarkt aus. Um Ihre Smart Home Küche einzurichten, müssen Sie den Raum nicht komplett neu gestalten. Sie können auch nachrüsten und Stück für Stück Ihre intelligente Küche aufbauen.

Lechner-Blog-Smart-Home-Küche-2

Mehr Sicherheit und Komfort

Die neuen Technologien haben vor allem ein Ziel: Sie sollen unseren Alltag erleichtern. Dabei steht unter anderem der Sicherheitsaspekt im Vordergrund. Beispielsweise analysieren sensible Rauchmelder den Anteil von Gas, Kohlenmonoxid oder Feuchtigkeit in der Luft. Bei Gefahr senden sie eine SMS an Sie und andere zuvor festgelegte Personen.

Wenn Sie in der Küche kochen, kann es ganz schön heiß werden. Setzen Sie deshalb auf intelligente Heizkörperthermostate, um die Temperatur besser zu regulieren. Diese lassen sich auch in allen anderen Räumen der Wohnung nutzen. Weisen Sie Ihre Heizung über das Smartphone an, die Temperatur zum Beispiel auf 18 °C abzusenken, bis Sie zu Hause ankommen. Dann beginnen Sie die Zubereitung Ihrer Speisen in einer kühlen Küche.

Der Herd als smartes Küchengerät

Stellen Sie sich vor: Der Ofen erkennt über eine Kamera, dass Sie gerade einen Streuselkuchen hineingeschoben haben, und schlägt Ihnen über das Touch-Display die geeignete Zubereitungsart vor. So funktionieren die ersten Modelle intelligenter Öfen. Über Funk greift das Gerät auf eine Datenbank mit Bildern typischer Speisen zu. Es gleicht diese mit dem Gericht oder Gebäck im Ofen ab und berechnet, wie viel Temperatur und Backzeit notwendig sind. Ein Klick und der Backofen beginnt seine Arbeit.

Lechner-Blog-Smart-Home-Küche-3Mittlerweile sind die meisten Induktionsherde mit Touchscreens ausgestattet, über die Sie die Kochfelder steuern können. Einige Modelle kommunizieren selbstständig mit der Dunstabzugshaube und regulieren automatisch die benötigte Saugkraft. Andere lassen sich wiederum ins Heimnetz einbinden und über das Smartphone steuern.

Intelligente Kühlschränke mit Einkaufslisten

Auch bei den Kühlschränken finden Sie immer mehr Modelle mit einem Touchscreen. Auf diesem können Sie die Termine für die ganze Familie eintragen oder die Liste für den nächsten Einkauf zusammenstellen. Die Geräte einiger Hersteller bieten Ihnen sogar die Möglichkeit, über das Display eine Bestellung im Supermarkt aufzugeben. Die Lebensmittel werden dann bequem nach Hause geliefert. In anderen smarten Kühlschränken sind Kameras integriert, die Ihnen über eine App Einblick in Ihr Gerät geben. So können Sie ganz schnell prüfen, ob Sie noch Milch brauchen, wenn Sie schon im Supermarkt stehen. Auch Warnungen können direkt an Ihr Mobiltelefon geschickt werden, zum Beispiel, wenn die Kühlschranktür nicht richtig verschlossen ist.

Steuerung der Beleuchtung in der Küche

Nicht zuletzt gehört die Beleuchtung zur Standardausstattung in der Küche. Dank smarter Technik wird sie intelligent. Einige Hersteller ermöglichen bereits jetzt eine Steuerung über die Sprache. Sie rufen Ihrem Gerät beispielsweise zu: „Beleuchtung Arbeitsplatte“. Und schon springen die LED-Leuchten an der Unterseite der Hängeschränke an. Eine Bedienung nach Lichtstimmungen ermöglicht es Ihnen, Ihre Küche gekonnt in Szene zu setzen. Ob für die Küchenparty oder das romantische Dinner. Mit einem smarten Beleuchtungssystem passen Sie im Handumdrehen das Licht an die aktuelle Situation an. Was Sie außerdem für optimale Lichtverhältnisse in der Küche beachten sollten, erfahren Sie in unserem Beitrag „5 Tipps für die ideale Küchenbeleuchtung“.