Lechner | Historie - Die Entstehung der Lechner AG

Historie
Entwicklung von Lechner

Lechner von der Entstehung bis heute - Die Entwicklung des Unternehmens

1974:

Gründung der D.Lechner GmbH in Forstinning.

1991:

Umzug nach Rothenburg ob der Tauber, Produktionsfläche 18.000 m²

1994:

Gründung der Lechner Holding AG.

1995:

Gründung der RENOVA GmbH für Küchenmodernisierung und der LEROPAL GmbH. Die Leropal GmbH ist spezialisiert auf das Beschichten und Postformen von Arbeitsplatten.

1996:

Gründung der Vereinigten Werkstätten, Fertigung für Innenausbau.

1998:

Die Firma Lechner wird für die Schaffung neuer Arbeitsplätze mit dem "JOBSTAR" ausgezeichnet.

1999:

Erweiterung der Produktionsfläche auf 60.000 m²,Verdoppelung der Lagerkapazität des Versandes auf 20.000 Arbeitsplatten.

2002:

Investitionen in die Eigenfertigung des Mineralwerkstoffes elements by Lechner. Aus der Versandabteilung der D. Lechner GmbH wurde der eigenständige Unternehmensbereich Lerotrans.

2004:

Weitere Investitionen in Anlagen zur Eigenkonfektionierung des Quarzsteins Legranto by Lechner.

2006:

Einstieg in die Fertigungstechnologie der Glasveredelung: Auf einer Produktionsfläche von 5.000 m² wird auf hochmodernen Anlagen das Arbeitsplattenprogramm LaVico sowie die Rückwandkollektion Vitro im eigenen Hause produziert. Durch die eigene Glasfertigung wird das Leistungsspektrum der D. Lechner GmbH deutlich vergrößert.

2007:

Auszeichnung mit dem Innovationspreis des Landkreises Ansbach.

2008:

Erweiterung des technischen Know-hows im Bereich der Glasbedruckung. Durch konsequente Forschung und Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Bedruckung von Glas präsentiert Lechner eine Dekorkollektion, die bisher am europäischen Markt in dieser Exklusivität und Qualität nicht zu finden ist. Die Motive werden mit einer speziellen von Lechner entwickelten Technologie auf die Unterseite des Glases gedruckt.

2009:

Installation einer Photovoltaikanlage auf der Dachfläche des Betriebsgebäudes mit einer Modulfläche von 20.000 m². Langfristig soll damit ein Großteil des eigenen Strombedarfs gedeckt werden.

2010:

Baubeginn für den Produktionsstandort in Südschweden Eigenkonfektionierung des Rohstoffs Ceramic by Lechner.

2011:

Beginn der eigenständigen Produktion der Tochterfirma Lechner Svenska AB in Südschweden.

2011:

20 Jahre Lechner in Rothenburg o. d. Tauber. Auf dem Firmengelände feiern alle Mitarbeiter und ihre Familienangehörigen dieses besondere Jubiläum.

2014:

Baubeginn einer 20.000m² großen Produktionshalle für die Fertigung von Arbeitsplatten aus Naturstein am Firmensitz in Rothenburg o. d. Tauber.

2015:

Verkaufsstart der Natursteinkollektion myLestone by Lechner im März 2015.