Spülen & Spülbecken

Das perfekt abgestimmte Spülensortiment für Ihre Arbeitsplatte

Hochwertige Spülen im perfekten Einbauverfahren

Bei der Planung der Arbeitsfläche darf die passende Küchenspüle nicht fehlen, denn dieser Arbeitsplatz wird in der Küche am häufigsten genutzt. Zur maßgefertigten Arbeitsplatte bietet Lechner daher eine Vielzahl an Spülen und besitzt höchste Kompetenz bei der Verarbeitung der unterschiedlichen Spüleneinbauverfahren. Daher geben wir auch 5 Jahre Garantie auf unseren Spüleneinbau.

In unserem umfangreichen Lagerprogramm finden Sie die aktuellen Spülen namhafter Hersteller wie Schock, Franke, Blanco oder Villeroy & Boch. Sollte Ihre Wunschspüle nicht dabei sein, prüfen wir gerne auf Anfrage, ob wir diese einbauen können.

Spülenübersicht öffnen

Flächenbündiges Einbauverfahren

Beim flächenbündigen Einbauverfahren befindet sich die Spüle auf gleicher Höhe mit der Arbeitsfläche. Im Alltag ist dieses Einbauverfahren eine echte Erleichterung. Denn Krümel oder Wasserspritzer können einfach von der Platte in das Spülbecken gewischt werden. Gleichzeitig wird der Kantenbereich des Spülenausschnittes vor Stößen geschützt, was für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Anwendungsmöglichkeiten des flächenbündigen Einbauverfahrens

Das flächenbündige Einbauverfahren bietet sich vor allem für die Material

Unterbündiges Einbauverfahren

Auch das unterbündige Einbauverfahren bewährt sich im Alltag. Unliebsame Reste auf der Arbeitsplatte können mit nur einem Wisch ins Becken geschoben werden können.

Beim unterbündigen Einbauverfahren liegt die Kante der Arbeitsplatte frei. Besonders bei Materialien, deren Struktur im Plattenkern sichtbar ist, wie beispielsweise Naturstein oder Quarzstein in den Dekoren Mars black und Neptun white, sorgt das für eine optische Erweiterung der Arbeitsfläche. Das Einbauverfahren eignet sich besonders gut für

Unterbündiges Einbauverfahren bei Laminat

Eine Besonderheit ist das unterbündige Einbauverfahren bei Laminat. Hier wird ein Teil der Spüle unter die Laminatfahne geklebt, sodass hier nur ein kleiner Überstand von weniger als 1,2 mm sichtbar bleibt.

Integriertes Einbauverfahren

Das integrierte Einbauverfahren besitzt alle Vorzüge des unterbündigen Einbauverfahrens und ist diesem optisch sehr ähnlich. Der Unterschied steckt im Detail bei Arbeitsplatten ab einer Stärke von 20 mm. Um bei massiven Plattenstärken eine optisch elegante Lösung für die Spüle zu ermöglichen, wird beim integrierten Einbauverfahren ein nicht sichtbares Stück des Plattenbodens ausgefräst, an dem die Spüle angebracht wird. So bleibt als sichtbarer Plattenrand eine schlanke 12 mm Plattenkante sichtbar. Dieses Verfahren eignet sich besonders für Quarz- und Naturstein.

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe

Sie sind sich nicht sicher, welche Spüle und welches Einbauverfahren am besten zu Ihrer Lechner Arbeitsplatte passt? Unsere Handelspartner beraten Sie gerne kompetent zu Ihrem individuellen Anliegen.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Sehen Sie sich unsere Produkte an
Weitere Informationen
Sie suchen Pflegetipps?
Weitere Informationen
Sie möchten uns kontaktieren?
Lechner kontaktieren
Ich möchte mehr Inspiration
Inspiration holen
Lifestyle & Tipps
Im Magazin stöbern