Küchenarbeitsplatten

Finden Sie das passende Material für Ihre Ansprüche

Alle Küchenarbeitsplatten in der Übersicht

Verwandeln Sie Ihre Küche mit unseren exklusiven Arbeitsplatten in einen Raum voller Wohlgefühl und Charakter. 

Lechner bietet Ihnen für die Gestaltung Ihrer Küchenarbeitsplatte eine umfangreiche Bandbreite: von luxuriösem Naturstein über warmes Massivholz bis hin zum nahezu unverwüstlichen Dekton. Schaffen Sie eine Küchenarbeitsfläche, die Ihren persönlichen Wohnstil unterstreicht. Bei der Auswahl hilft Ihnen dieser Leitfaden rund um Materialien für Arbeitsplatten in der Küche sowie deren Besonderheiten und Vorzüge.

Zum Arbeitsplattenguide springen
Zu den Vor- und Nachteilen springen

Welche Arbeitsplatte passt zu meiner Küche?

Ästhetisch, pflegeleicht und robust – dies sind nur einige der Eigenschaften, die bei einer Arbeitsplatte eine Rolle spielen. Im Folgenden erfahren Sie, welches Material sich je nach Anforderung anbietet. Die zentralen Punkte sind dabei Beanspruchung, Optik und Haptik, Pflegeaufwand sowie Preisklasse.

1. Die Beanspruchung

Sie kochen gerne und suchen nach einer widerstandsfähigen Küchenarbeitsplatte? In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen Materialien vor, die mit ihren robusten Werten zu überzeugen wissen:  

Kratz- und Schlagfestigkeit  

In Sachen Robustheit punktet vor allem der ultrakompakte High-Tech-Werkstoff Dekton. Hierbei handelt es sich um eines der wohl widerstandsfähigsten Materialien für Arbeitsplatten, das auf bemerkenswerte Weise verschiedensten Einflüssen widersteht. 

Überraschend dürfte sein, dass auch Glas ein robustes Material für Küchenarbeitsplatten ist. Das spezielle ESG Verfahren schenkt Stabilität. Und kommt es wider Erwarten doch einmal zu einem Bruch, zerfällt das Glas in kleine, unscharfe Teile, die nicht zu Schnittverletzungen führen. In satinierter Ausführung ist Glas absolut schnitt- und kratzfest. 

Ein weiteres robustes Material ist Compact. Diese Vollkernplatten halten vieles aus und bleiben auch in stark beanspruchten Küchen über Jahre schön.

Hygiene

Wie hygienisch Arbeitsplatten für die Küche sind, lässt sich daran erkennen, wie leicht oder schwer sie Flüssigkeiten aufnehmen. 

In diesem Kontext kommen dank ihrer porenfreien Oberfläche erneut Materialien wie Glas, Dekton und Compact in Frage. Gleiches gilt für Mineralwerkstoff, der sogar fugenlos nachbearbeitet werden kann. In Bezug auf Hygiene ist zudem der Klassiker Laminat als Küchenarbeitsplatte eine gute Wahl. Mit einer regelmäßigen Reinigung müssen Sie jedoch bei keinem Lechner Material Bedenken haben. 

Hitzebeständigkeit  

Glas, Keramik und Quarzstein vertragen kurzzeitige Hitzeeinwirkung und eignen sich auch für Gaskochfelder. Wir raten Ihnen jedoch trotzdem Untersetzer als zusätzlichen Schutz zu verwenden. Möchten Sie heiße Töpfe oder Pfannen auf der Küchenarbeitsplatte abstellen können, empfiehlt sich Dekton als besonders hitzebeständige Option.

Ausbesserung und Wiederaufbereitung 

Lechner bietet Ihnen für Ihre Arbeitsplatte in der Küche Materialien, die robust und langlebig sind. Dennoch kann es in einem Moment der Unachtsamkeit zu Beschädigungen kommen. Fallen diese größer aus, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler. Hinsichtlich Ausbesserung und Wiederaufbereitung möchten wir auf drei Materialien eingehen: 

  • Naturstein: Ausbrüche können mit Hilfe von speziellen Reparatursets ausgeglichen werden.
  • Massivholz: Platten aus diesem Material lassen sich nachschleifen. Flecken und leichte Kratzer gehören somit der Vergangenheit an, außerdem kann die Optik dadurch aufgefrischt werden.
  • Mineralwerkstoff: Dieser Werkstoff lässt sich auch nach jahrelanger Nutzung problemlos wieder aufarbeiten, womit eine dauerhafte Schönheit gewährleistet werden kann. 

2. Die Optik und die Haptik

Wie soll Ihre Küchenarbeitsplatte aussehen? Wie soll sie sich unter Ihren Händen anfühlen? Und was braucht es für ein perfektes Raumgefühl? Darauf gehen wir in diesem Abschnitt genauer ein. 

Farben und Muster  

Über die Farben und Muster der Arbeitsplatte in Ihrer Küche können Sie Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Die Produktpalette von Lechner ergänzt sowohl moderne als auch klassische oder kreative Stilrichtungen.  

Naturgeschaffene Unikate  

Natur pur bieten Ihnen Arbeitsplatten aus Massivholz und Naturstein. Hier ist jede Platte ein einzigartiges Kunstwerk, welches die Natur geschaffen hat. Einfach exklusiv und individuell! 

Unterschiedliche Farben  

Wünschen Sie sich eine Küchenarbeitsplatte in Farben und Dekoren, die einheitlich und somit gut planbar sind, kommen Laminat, Keramik, Dekton und Quarzstein in Frage.  

Ein weiteres Highlight sind moderne Arbeitsplatten aus Glas. Bei diesen können Sie das Design vollkommen individuell gestalten (z.B. mit einem Ihrer Lieblingsfotos oder einem Motiv). Unsere kreativen Grafiken eignen sich nicht nur als Rückwand, sondern machen auch Ihre Arbeitsplatte zu einem absoluten Eyecatcher. 

Wohnstil der Küche und Stil der restlichen Wohnung  

Fragen Sie sich auf der Suche nach einer Küchenarbeitsplatte, welches Material Ihren Wohnstil und den Charakter des Raums am besten ergänzt, helfen die nachfolgenden Tipps.  

In dunklen Räumen empfehlen sich helle Dekore und glänzende Oberflächen. Schön zur Geltung kommen Glas, Hochglanzlaminat und Compact. Helle Varianten von Naturstein und Massivholz runden dunkle Küchen gekonnt ab. Sie eignen sich hervorragend, wenn Ihrem Wohnstil ein natürliches Konzept zugrunde liegt.  

In hellen und großen Küchen sind matte Oberflächen ein Ruhepol. Satiniertes Glas in Kupfer wirkt beispielsweise äußerst exklusiv und fügt sich perfekt ins Gesamtbild ein.  

Raumklima 

Auch das Raumklima wird von der Küchenarbeitsplatte beeinflusst. Besonders hervorzuheben ist hier Massivholz. Der aus nachhaltiger und zertifizierter Forstwirtschaft stammende Werkstoff wirkt antistatisch und kann Raumtemperatur und Luftfeuchte ausgleichen. 

3. Der Pflegeaufwand

Da Arbeitsplatten in der Küche einer häufigen Beanspruchung unterliegen, ist es nur allzu verständlich, wenn Sie eine pflegeleichte Oberfläche bevorzugen. Diese Materialien spielen in der ersten Liga, was das Thema Pflegeaufwand angeht.  

Empfindlichkeit gegenüber Flecken oder Säuren 

Mit Arbeitsplatten aus Glas und Dekton wird das regelmäßige Reinigen zum Kinderspiel. Beide Materialien punkten mit beeindruckender Unempfindlichkeit gegenüber Verunreinigungen und lassen sich leicht säubern. Wenig fleckanfällig ist auch eine Küchenarbeitsplatte aus Laminat oder Keramik.  

Schutz gegen Fingerabdrücke  

Matte Oberflächen werden in der Küche immer beliebter. Unpraktisch jedoch ist, dass bei diesen häufig unliebsame Fingertapser zurückbleiben. Unsere Arbeitsplatten aus Compact sind in der matten Velvet Ausführung mit einer praktischen Anti-Fingerprint-Oberfläche ausgestattet und damit deutlich unempfindlicher als vergleichbare matte Oberflächen am Markt. 

Wie oft muss das Material gepflegt (imprägniert oder nachgeölt) werden? 

Ein Nachölen und Imprägnieren ist bei unseren Naturmaterialien notwendig. Sowohl Naturstein als aus Massivholz profitieren von einer ein- bis zweimaligen Behandlung pro Jahr. Alle anderen Werkstoffe erfordern keine zusätzlichen Pflegemaßnahmen.  

4. Die Preisklasse

Die Preisklasse spielt ebenfalls eine Rolle, wenn es um eine neue Küchenarbeitsfläche geht. Überaus beliebt bei preisbewussten Kunden wie Ersteinrichtern und jungen Familien sind Arbeitsplatten aus Laminat. Das Material ist zwar im unteren Preissegment angesiedelt, stellt aber dennoch eine schöne und praktische Alternative dar. 

Zu den exklusiveren Werkstoffen zählen Glas, Dekton, Massivholz und Naturstein. Sie eignen sich für die Gestaltung im Wohneigentum und überzeugen mit besonderer Eleganz. Dafür begleiten diese Sie auch meist ein Leben lang. 

Bitte beachten Sie: die Preisgestaltung obliegt den Fachhändlern. Somit handelt es sich bei den genannten Beispielen lediglich um Empfehlungen und Tendenzen. 

Vor- und Nachteile der Arbeitsplatten-Materialien im Überblick

Keramik

+ Durch die Herstellungsweise ist Keramik wasserdicht, hitzebeständig und robust. 

+ Von Weiß bis zu bunten oder dunklen Farbtönen sind Arbeitsplatten aus Keramik in vielen Farben erhältlich. 

+ Mit den vielfältigen Materialstärken lassen sich sowohl massive Looks als auch eine dezente Slim-Line-Optik erzielen. 

- Da die Herstellung der Keramikplatten sehr aufwendig ist, bewegen sich diese exklusiven Arbeitsplatten im höheren Preissegment. 

- Bei Überlängen kann eine Trennkante sichtbar werden.

Dekton

+ Durch das spezielle Herstellungsverfahren ist Dekton extrem Hitzebeständig. Sogar heiße Töpfe auf der Platte können dem Material nichts anhaben. 

+ Küchenarbeitsplatten aus Dekton sind pflegeleicht und dank porenfreier und beschichteter Oberfläche absolut fleckenfest.

+ Dekton punktet im Alltag auch durch seine Wasserfestigkeit sowie seine extreme Schnitt-  und Kratzfestigkeit. 

- Da die Herstellung und Verarbeitung der Dektonplatten sehr aufwendig ist, bewegen sich diese exklusiven Arbeitsplatten im höheren Preissegment.

Naturstein

+ Da er schnitt- und kratzfest sowie wasserunempfindlich ist, ist Naturstein sehr langlebig. 

+ Arbeitsplatten aus Naturstein sind hygienisch und pflegeleicht. 

+ Jede Natursteinarbeitsplatte ist ein über Jahrmillionen natürlich gewachsenes Unikat. 

- Jeder Naturstein hat seinen eigenen natürlichen Farb- und Strukturverlauf. 

- Damit Naturstein seine wasserfesten und pflegeleichten Eigenschaften behält, muss er ein- bis zweimal jährlich imprägniert werden. 

Quarzstein

+ Der Kunststein erinnert in seiner Haptik an echten Stein, hat jedoch einheitlichere Strukturverläufe und Farbgebungen. 

+ Küchenarbeitsplatten aus Quarzstein sind sehr langlebig und robust, da sie kratzfest, unempfindlich gegenüber Hitze und pflegeleicht sind. 

+ Dekore mit Glitzereffekt sind möglich. 

- Die natürliche Optik von Naturstein kann nicht vollständig imitiert werden. 

Glas

+ Arbeitsplatten aus Glas sind äußerst hitzebeständig, hygienisch und leicht zu reinigen.

+ Durch das spezielle ESG Herstellungsverfahren ist das Glas besonders bruchfest, robust.

+ Neben Unidekoren und Farben von Lechner sind auch Ihre persönlichen Wunschmotive und -farben realisierbar. 

- Auf glänzenden Oberflächen sollten Schnitt- und Kratzspuren vermieden werden – Satinierte Oberflächen sind dafür schnitt- und kratzfest. 

Massivholz

+ Als nachwachsender Rohstoff ist Holz umweltfreundlich und erzeugt eine warme natürliche Optik. 

+ Holz kann immer wieder aufgearbeitet werden.

+ Massivholz sorgt für ein positives Raumklima und gleicht Schwankungen der Temperatur und Luftfeuchte aus. 

- Schnitt- und Kratzspuren sollten ebenso wie langanhaltende Feuchtigkeit vermieden werden.

- Arbeitsplatten aus Massivholz erfordern eine regelmäßige Imprägnierung.

Laminat

+ Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. 

+ Laminat ist aufgrund der Verpressung von Trägerplatte und Dekorpapier äußerst strapazierfähig. 

+ Küchenarbeitsplatten aus Laminat sind besonders pflegeleicht. 

+ Eine große Auswahl an Dekoren und Farben bietet das Passende für jeden Einrichtungsstil. 

- Arbeitsplatten aus Laminat sind hitzeempfindlich. 

- Bei großen Kratzern können diese Arbeitsplatten nicht ausgebessert werden. 

Compact

+ Die Vollkern-Arbeitsplatten sind wasserresistent, robust und pflegeleicht, was sie zu einem langjährigen Begleiter macht. 

+ Unterschiedliche Dekore erinnern an Naturstein, Holz oder sind sehr modern gehalten. 

+ Sichtbarer schwarzer oder weißer Plattenkern als optisches Highlight. 

- Die Soft-Touch-Oberflächen 893 Velvet white und 892 Velvet black bedürfen als Design- Oberflächen besonderer Sorgfalt. Dabei sind die Materialien durch eine spezielle Beschichtung jedoch wesentlich kratzunempfindlicher als vergleichbare matte Wettbewerberprodukte.

Mineralwerkstoff

+ Die hygienischen und lebensmittelechten Platten aus Mineralwerkstoff lassen sich fugenlos zusammenfügen, sodass sie aussehen wie aus einem Guss. 

+ Die Pflege der Arbeitsplatten ist besonders leicht. 

+ Durch die Unempfindlichkeit gegenüber Licht vergilbt die strahlend weiße Farbe auch in Fensternähe nicht. 

- Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff sind zwar nicht resistent gegen Kratzer und Stöße, die Makel können aber leicht ausgebessert werden. 

- Die Oberfläche der Arbeitsplatte ist nicht hitzebeständig.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe
Händler finden
Sie möchten uns kontaktieren?
Lechner kontaktieren
Ich möchte mehr Inspiration
Inspiration holen
Lifestyle & Tipps
Im Magazin stöbern
Als Partner alle Lechner Vorteile nutzen
Weitere Informationen