Pflegeanleitung

Arbeitsplatten und Rückwände richtig reinigen und pflegen

Pflege und Reinigung

Arbeitsplatten und Rückwände von Lechner sind langlebig und robust. Damit Sie lange Freude an Ihrem Produkt haben sind die richtige Pflege und Reinigung unerlässlich. So wird der hochwertige Charakter der Lechner Arbeitsplatten und Rückwände über viele Jahre hinweg erhalten. Tipps zur Reinigung und Pflege Ihrer Arbeitsplatte erhalten Sie hier in der Übersicht oder materialbezogen auf jeder unserer Produktseiten.

Unsere Pflegeanleitung erhalten Sie auch kostenfrei praktisch zum Herunterladen:

Download Pflegeanleitung

Massivholz, Laminat, Compact und Mineralwerkstoff

Tägliche Reinigung

Für die tägliche Reinigung sind ein Haushaltstuch und etwas Wasser ausreichend. Gegebenenfalls kann auch Seifenwasser eingesetzt werden. Stark scheuernde oder stark alkalische Mittel sind nicht zu empfehlen.

Laminat und Compact

Für die Reinigung von Laminat- und Compactarbeitsplatten können zusätzlich handelsübliche Haushaltsreiniger, wie z. B. Glasreiniger oder Essigwasser eingesetzt werden.

Hartnäckige Flecken und Ablagerungen

Massivholz

Hartnäckige Flecken können mit einem Schleifschwamm (P180) oder Schleifpapier (P240) bearbeitet werden. Diese Reinigungsmethode erfordert ein mehrmaliges dünnes Nachölen. Eine Anleitung hierzu finden Sie in unserem Pflegeset.

Laminat und Compact

Sie können hartnäckige Flecken und Ablagerungen mit Waschmittel, einer Lauge aus Waschmittel und Wasser (über Nacht einwirken lassen) oder Flüssigreiniger mit feinster Polierkreide (nicht für Hochglanz-Oberflächen geeignet) entfernen. Fett, Öl und Wachs können Sie mit Spiritus entfernen. Bei Benutzung von kaltem Wasser, gebrauchten Tüchern oder Fensterledern können Schattierungen oder Schlieren entstehen. Wir empfehlen: Nachspülen mit warmem Wasser und anschließendes Trockenreiben. Die besten Ergebnisse erzielen Sie durch tägliches Abreiben der Oberfläche mit einem feuchten Tuch und anschließendem Trockenreiben mit dem Mikrofasertuch.

Mineralwerkstoff

Dekorflächen und Becken aus Mineralwerkstoff können am besten mit dem speziell hierfür entwickelten Reinigungsmittel „clean + polish by Lechner“ (erhältlich im Küchenfachhandel) und dem beiliegenden Schwamm nass, ohne Druck und in kreisenden Bewegungen gereinigt werden. Anschließend die Oberfläche mit einem feuchten Schwammtuch nachwischen und trockenreiben. Alternativ kann als Reinigungsmittel haushaltsübliche Scheuermilch eingesetzt werden.

Schutz und Pflege

Zum Abstellen von heißen Kochgeräten sowie Hitze-erzeugenden Geräten empfehlen wir die Verwendung eines geeigneten Untersetzers. So vermeiden Sie Farbveränderungen, eine punktuelle Austrocknung und Rissbildungen (kleinere Rissbildungen in Massivholz sind naturgegeben). Auch bei Schneidarbeiten sollten Sie eine geeignete Unterlage verwenden, da so Kratzer vermieden werden. Stehendes Wasser auf den Stoßfugen muss unverzüglich entfernt werden.Möbelpolituren, fett- und wachshaltige Reinigungsmittel neigen dazu, Strukturierungen der Oberfläche zu füllen und eine schmutzbindende Schicht aufzubauen und dürfen daher nicht verwendet werden. Verwenden Sie keine chlorhaltigen und aggressiven Reiniger oder Reinigungsmittel, die starke Säuren oder saure Salze enthalten wie z. B. Lösemittel, Terpentin, Nagellackentferner, etc.

Massivholz

Bitte achten Sie bei Ihrem Massivholzprodukt auf die Luftfeuchtigkeit. Zu hohe oder zu niedrige Werte können zu einem Verzug oder einer Dimensionsänderung führen (optimaler Wert: 50 ±5 %). Die ideale Raumtemperatur für Ihr Massivholzprodukt beträgt 18 °C - 25 °C.

Auffrischen der Schutzwirkung

Massivholz

Zum Schutz der Oberfläche sollte vor Ablauf eines Vierteljahres einmal dünn nachgeölt werden bzw. nach einem Jahr muss dies nochmals nachgeölt werden (entsprechend Pflegeanleitung, Pflegeset). Je nach Beanspruchung muss die Arbeitsplatte in gewissen Zeitabständen regelmäßig nachgeölt werden, damit die Oberfläche ihren seidigen Glanz beibehält und die Schutzfunktion aufrechterhalten wird. Ob nachgeölt werden muss, zeigt der Wassertropfentest: Spritzen Sie hierzu Wassertropfen auf die Arbeitsplatte. Wenn das Wasser abperlt ist kein Nachölen notwendig. Wenn das Wasser aufgesaugt wird, muss die Arbeitsplatte dringend nachgeölt werden. Unser UV-stabiles Pflegeöl können Sie über den Fachhandel bei Lechner bestellen. Eine detaillierte Anleitung für das Nachölen der Oberfläche ist im Pflegeset enthalten.

!Achtung! Bei benutzten Öltüchern besteht Selbstentzündungsgefahr! Gebrauchte Stoff- oder Papiertücher nach Austrocknen an der frischen Luft entsorgen oder in luftdichten Glasbehältern aufbewahren. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen!

Klarglas und satiniertes Glas

Tägliche Reinigung

Klarglas

Glänzende Glasrückwände und -arbeitsplatten können mit milden Reinigungsmitteln, einem (Radier-) Schwamm oder Lappen sowie haushaltsüblichen Glasreinigern gereinigt werden. Chemikalien oder stark ätzende Materialien sollten sofort mit viel Wasser entfernt werden, da sie die Glasoberfläche angreifen können.

Satiniertes Glas

Glasarbeitsplatten in den Oberflächen Mezzo oder Satin+ sowie satinierte Küchenrückwände können mithilfe eines Radierschwamms gereinigt werden. Bei der Reinigung von satiniertem Glas dürfen keine silikon- und säurehaltigen Reinigungsmittel verwendet werden. Bei satinierten Oberflächen hinterlassen fett- und ölhaltige Substanzen Flecken mit leichter Schattenwirkung, die mit Glasreiniger jedoch entfernt werden können.

Hartnäckige Flecken und Ablagerungen

Bei starken Verunreinigungen, wie sie z.B. durch heißes Fett nach längerer Einwirkzeit, verursacht werden, empfehlen wir eine Reinigung mit fettlösenden milden Reinigern.

Schutz & Pflege

Zum Abstellen von heißen Kochgeräten sowie für Schneidarbeiten empfehlen wir die Verwendung eines geeigneten Untersetzers. So vermeiden Sie Farbveränderungen, die durch thermische Schocksituationen verursacht werden können sowie Kratzer.

Brilliant line Rückwände

Pflege und Reinigung

Rückwände aus Brilliant line sollten mit einem weichen Tuch und einem milden Reinigungsmittel, das keine schleifenden Bestandteile enthalten darf, gesäubert werden. Längere Einwirkzeiten von Flüssigkeiten auf der Oberfläche vermeiden. Es empfiehlt sich eine Reinigung in Richtung des Dekorverlaufes / Strukturrichtung (wenn vorhanden), sonst können Kratzer auf der Oberfläche entstehen.

Naturstein, Quarzstein, Keramik und Dekton

Tägliche Reinigung

Naturstein, Quarzstein und Keramik

Für die tägliche Reinigung von Naturstein, Quarzstein und Keramik sind ein Haushaltstuch und etwas Wasser ausreichend. Gegebenenfalls können handelsübliche Haushaltsreiniger, wie z. B. Glasreiniger und Seifen- bzw. Essigwasser, eingesetzt werden. Stark scheuernde oder stark alkalische Mittel (PH-Wert ≥ 9) sind nicht zu empfehlen. Bitte reinigen Sie immer mit ausreichend Flüssigkeit, so erzielen Sie das beste Ergebnis. Fett, Öl und Wachs können Sie mit Spiritus entfernen. Bei Benutzung von kaltem Wasser, gebrauchten Tüchern oder Fensterledern können Schattierungen oder Schlieren entstehen. Wir empfehlen deshalb das Nachspülen mit warmem Wasser und anschließendes Trockenreiben.

Dekton

Für die tägliche Reinigung von Dekton Arbeitsplatten sind ein (Putz-)Schwamm und etwas Wasser mit neutralem Reinigungsmittel ausreichend.

Hartnäckige Flecken und Ablagerungen

Naturstein, Quarzstein und Keramik

Hartnäckige Flecken und Ablagerungen können mit Haushaltsmitteln auf Essigbasis und der weichen Seite eines Schwammes gereinigt werden. Um eingetrocknete Lebensmittelreste zu entfernen, verwenden Sie am besten einen Kunststoff- bzw. Holzschaber oder eine Metallklinge. Sollte Metallabrieb auf der polierten Oberfläche zurückbleiben, kann dieser mit Fettlöser inkl. Wasser und der weichen Seite eines Schwammes entfernt werden. Wird die raue Seite eines Schwammes oder stark scheuernde Reinigungsmittel verwendet, kann es zu Veränderungen des Oberflächenglanzgrades kommen.

Dekton

Hartnäckige Flecken können mit einem Reinigungsmittel mit Schleifpartikeln (z. B. Scheuermilch) beseitigt werden. Fett, Lack und Wachs können mit Lösungsmitteln (Aceton, Universal-Lösemittel, Terpentin, etc.) entfernt werden.

Schutz und Pflege

Die besten Ergebnisse erzielen Sie durch tägliches Abreiben der Oberfläche mit einem feuchten Tuch und anschließendem Trockenreiben mit dem Mikrofasertuch. Zum Abstellen von heißen Kochgeräten und Hitze-erzeugenden Geräten sowie für Schneidarbeiten empfehlen wir die Verwendung eines geeigneten Untersetzers. So vermeiden Sie Rissbildungen oder Farbveränderungen, die durch thermische Schocksituationen verursacht werden können sowie das Stumpfwerden Ihrer Messer oder Flecken durch Metallabrieb. Bei Schneidarbeiten sollten Sie eine geeignete Unterlage verwenden. Stehendes Wasser ist zu vermeiden.Möbelpolituren, fett- und wachshaltige Reinigungsmittel neigen dazu, Strukturierungen der Oberfläche zu füllen und eine schmutzbindende Schicht aufzubauen und dürfen daher nicht verwendet werden.

Naturstein

Zusatzinformationen für strukturierte Oberflächen bei Naturstein! Strukturierte Oberflächen erfordern gegenüber polierten Oberflächen einen etwas höheren Reinigungsaufwand, da sich hier eher Ablagerungen auf der Oberfläche absetzen können. Eine Reinigung kann durch handelsübliche fettlösende Reiniger inkl. klarem Wasser bzw. Seifenwasser oder Essigreiniger erfolgen. Weitere Angaben hierzu finden Sie in unserem Pflegeset.

Quarzstein

Zusatzinformationen für strukturierte Oberflächen bei Quarzstein! Strukturierte Oberflächen erfordern gegenüber polierten Oberflächen einen etwas höheren Reinigungsaufwand, da sich hier eher Ablagerungen auf der Oberfläche absetzen können.

Keramik

Reinigen Sie nie mit scheuernden oder kratzenden Hilfsmitteln, wie z.B. einer Edelstahlspirale oder mit einem Glas- bzw. Ceranfeldschaber aus Metall, da der Glanzgrad der Oberfläche dadurch verändert werden könnte.

Dekton

Trotz der sehr schlagfesten Oberfläche sollten Schläge und Stöße unbedingt vermieden werden. Heiße Töpfe, Pfannen und Haushaltsgeräte, welche Wärme nach unten abgeben, können direkt auf der Oberfläche abgestellt werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch die Verwendung eines geeigneten Untersetzers, damit Sie noch viele weitere Jahre eine Freude an Ihrem Produkt haben. Bitte vermeiden Sie direkten Kontakt mit Metallteilen von elektrischen Herden, Grillplatten oder Backöfen, sowie die direkte Einwirkung von sehr hohen Temperaturen durch Kamine, Grills, etc. Ebenfalls einen direkten Kontakt mit Flammen vermeiden.Keine Polierarbeiten an der Oberfläche vornehmen und keine Metallschwämme oder Schleifpartikel benutzen.

Auffrischen der Schutzwirkung

Quarzstein (strukturiert) und Naturstein

Zur Erhaltung der optimalen Schutzwirkung sollten Sie die Fläche regelmäßig mit Lithofin FLECKSTOP ›W‹ behandeln. Es macht die Fläche pflegeleichter und schützt gegen Flecken. Wir empfehlen die Anwendung 1-2 Mal jährlich. Geben Sie zuerst einen Spritzer Lithofin MN Easy Clean auf die Oberfläche und verteilen Sie diesen sofort mit einem feuchtnassen Schwammtuch. Nach 10 Minuten Einwirkzeit abwischen und mit klarem Wasser alle Reinigerreste abwaschen und trockenreiben. Auf den ersten Abschnitt der gut getrockneten Fläche eine kleine Menge Lithofin FLECKSTOP ›W‹ auftragen. Sofort mit einem sauberen, trockenen Tuch bis zur Trocknung verreiben bzw. solange, bis keine Streifen mehr sichtbar sind. Danach nächsten Abschnitt bearbeiten. Die Flächen können sofort nach der Behandlung wieder benutzt werden.

Bitte beachten Sie

Statisch bedingte Veränderungen am Gebäude (z. B. durch Absenkungen des Estrichs oder Bewegungen, die in Neu- und Holzbauten vorkommen) können zu Rissbildungen führen. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall die Verwendung besonders biegefester Materialien wie Compact, Massivholz oder Glas.

 

Die gesamte Pflegeanleitung jetzt kostenfrei downloaden:

Downlaod Pflegeanleitung

 

 

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Sehen Sie sich unsere Produkte an
Weitere Informationen
Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe
Händler finden
Sie möchten uns kontaktieren?
Lechner kontaktieren
Ich möchte mehr Inspiration
Inspiration holen
Lifestyle & Tipps
Im Magazin stöbern