Küche & Technik

Küchentrends: Arbeitsplatten und Rückwände aus Glas

Eine Küche aus Glas? Was zunächst ungewöhnlich scheint, ist in Wahrheit ein echter Küchentrend. Warum Arbeitsplatten und Rückwände aus Glas so gefragt sind, erfahren Sie hier.

Glas feiert sein Comeback

Glasmöbel genießen wieder großes Ansehen. Nachdem jahrelang geschlossene Schrankfronten modern waren, wird in der Wohnung heute auf Leichtigkeit gesetzt. Glasmöbel wie Esstische oder Wandregale, aber auch gläserne Accessoires finden sich in modebewussten Haushalten immer häufiger – vor allem in Kombination mit Holz, Metall oder Stein.

Mit Glas erstrahlt nun auch die Küche in neuem Glanz. Glänzend oder matt satiniert, mit trendigen Motiven oder schlicht und elegant eingefärbt. Als Arbeitsplatte oder Küchenrückwand – Glas ist vielfältig und individuell gestaltbar. So lässt sich der eigene Stil optimal ausdrücken.

Werkstoff Glas: Eigenschaften wie gemacht für die Küche

Glas ist nicht gleich Glas. Für Küchenarbeitsplatten wird spezielles Einscheiben-Sicherheitsglas, kurz ESG, genutzt. Wie der Name verrät, ist das Material sehr sicher. Häufige Anwendung findet es zum Beispiel in Autofenstern, da es im Fall eines Unfalls in kleine, nicht scharfkantige Bruchstücke zerspringt und damit die Verletzungsgefahr minimiert.

Arbeitsplatten aus Glas von Lechner sind hitzebeständig und kratzfest und damit bestens für den Einsatz in der Küche geeignet. Auch das sonst eher als fragiles Material bekannte Produkt hält als 12 mm starke Arbeitsplatte mehr aus, als man denkt: Auf der Living Kitchen 2017 wurde unser Inselmodul mit Glasarbeitsplatte Brass kurzerhand zur Tanzfläche umfunktioniert.

Glas ist sehr hygienisch und geschmacksneutral.

Tipp: Um die Schneidfähigkeit Ihrer Messer langfristig zu schonen, sollte zum Schneiden dennoch ein Holzbrettchen genutzt werden.

Eine Küchenrückwand aus Glas bringt zusätzliche Vorteile. Sie fängt Spritzer sicher auf und lässt sich einfach reinigen. Apropos: Auch wenn Glas gegen Säuren und Chemikalien resistent ist, reicht Essigreiniger für die Reinigung vollkommen aus. Diesen können Sie ganz einfach und umweltfreundlich selbst herstellen. Zudem lässt sich die Glasrückwand auf Wunsch auch mit Magnetfunktion versehen: So haben Sie Ihren Einkaufszettel, Ihr Lieblingsrezept oder Postkarten Ihrer Lieben immer im Blick.

Zudem kann die Arbeitsplatte oder Küchenrückwand aus Glas mit unzähligen Motiven bedruckt werden – von abstrakten Mustern, über Arrangements aus Obst und Gemüse bis hin zum eigenen Wunschdekor. Dabei müssen Sie sich nicht dauerhaft für ein Motiv entscheiden: Das Wechselrahmensystem Switchy bietet grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Ihre Küchenrückwand aus Glas wird auf einem beleuchteten Magnetrahmen befestigt und kann einfach ausgetauscht werden.

Die Vorteile auf einen Blick

Was praktisch ist, gilt häufig als weniger elegant. Nicht so die Küche aus Glas. Das robuste Naturmaterial verleiht Küchen zeitlose Eleganz und das gewisse Etwas. Neben seiner schimmernd-glänzenden oder samtig satinierten Optik ist Glas zudem individuell gestaltbar. Nicht zuletzt harmoniert Glas mit anderen Materialien wie Holz, Edelstahl oder Marmor und fügt sich dank fachgerechter Montage optimal ins Gesamtbild ein.

Sehen Sie hier die positiven Eigenschaften von Glas im Überblick:

Robust

  • harte, dichte Oberfläche hält Stößen, Hitze und Feuchtigkeit stand
  • chemikalien- und säureresistent (Klarglas)
  • lange Lebensdauer

Hygienisch

  • Keime können sich nicht festsetzen
  • Schimmelbildung ausgeschlossen
  • geschmacks- und geruchsneutral

Pflegeleicht

  • einfach und schnell zu reinigen
  • als Putzmittel genügen Wasser, Spülmittel, Glas- oder Essigreiniger
  • einfach mit Schwamm oder Lappen abwischen, zum Trocknen reichen ein Mikrofasertuch oder Fensterabzieher

Elegant

  • edler und moderner Look
  • lässt die Küche strahlen und zaubert Lichteffekte
  • optimal mit anderen Materialien kombinierbar
  • individuell mit Farben oder Druckmotiven gestaltbar

Natürlich und nachhaltig: So wird Glas hergestellt

Glas wird durch starke Erhitzung natürlicher Ressourcen gewonnen. Dazu gehören Quarzsand, Kalkstein und Soda, teilweise kommen auch Feldspat, Dolomit oder Pottasche zum Einsatz. Bei Temperaturen von mindestens 1.400 Grad Celsius schmelzen die Rohstoffe und bilden eine formbare Masse. Der Anwendung sind keine Grenzen gesetzt: Glas ist Kunstobjekt, Baustoff und Gebrauchsgegenstand in einem.

In Zeiten von schwindenden Rohstoffen und wachsenden Müllbergen ist das Material gefragter denn je. Es lässt sich vollständig recyceln und ist über einen sehr langen Zeitraum sogar biologisch abbaubar. So erscheint es geradezu logisch, dass Glas auch die aktuellen Küchentrends erobert. 

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeitsplatten aus Glas und lassen Sie sich von unseren Motivdekoren für Glasrückwände inspirieren.

Einrichten & Dekorieren

Dunkle Küche: So wird sie elegant und gemütlich

Edel, modern und luxuriös: Eine dunkle Küche macht garantiert Eindruck. Damit auch der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommt, sollten Sie die folgenden Tipps bei der Küchenplanung beachten.

Weiterlesen
News

Gute Gründe für eine Arbeitsplatte aus Glas

Elegant, nachhaltig und alles andere als fragil: Glas ist aus gutem Grund ein beliebter Werkstoff für die Küche. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Glasarbeitsplatten – auch in unserem neuen Video!

Weiterlesen